fbpx

Detox und Regeneration – ein unschlagbares Team in der Ayurveda Kur

by Daniel Scheidbach

Die Ayurveda Kur – Detox und Regeneration gehen Hand in Hand

Erfahren Sie hier mehr über die Wirkung und Möglichkeiten einer authentisch durchgeführten Ayurveda Kur in Österreich. Methoden, die Sie auch für wenig Geld zu Hause anwenden können erfahren Sie im Beratungsgespräch oder im immer wieder stattfindenden Vortrag dazu.

Was ist Pancha Karma überhaupt?

Man sieht immer wieder Werbung in Reisemagazinen und Yogabroschüren. Vielleicht gibt es auch Bekannte, die schon mal in Sri Lanka oder Indien waren und sich einigen Wochen dort behandeln ließen. Die wenigsten Menschen wissen aber etwas über die Bedeutung von Pancha Karma. Pancha bedeutet „fünf“ und Karma ist die Handlung. Es werden traditionell also 5 Handlungen durchgeführt. Diese 5 Handlungen sind begleitet von jeweils einer Vorbereitung und einer Nachbehandlung. Somit dauert die klassische Ayurveda Kur auch 5 Wochen, eine Zeitspanne welche für uns kaum machbar ist. Aus diesem Grunde werden die Ayurveda Kuren in Europa auch meist auf 1-2 Wochen herunter minimiert. Dabei kann man durchaus einiges schon daheim vorbereiten und Therapien wie z.B. Einläufe auf die Zeit danach verschieben. Diese können dann ambulant nachgeholt oder unter Anweisung und Erreichbarkeit bei Fragen ebenfalls daheim durchgeführt werden.

Die 5 Handlungen der Pancha Karma Kur sind:

  • Therapeutisches Erbrechen (Vamana) – bei Europäern kaum durchgeführt
  • Therapeutisches Abführen (Virecana)
  • Ölige Einläufe (Matra basti)
  • Wässrige Einläufe (Niruha basti)
  • Nasenölungen (Nasya)

Die Blutegel Therapie (Rakta Mokshana) – diese kommen hier zu Lande auch selten zur Anwendung – wird auch manchmal als eine Handlung angeführt und die beiden Einlaufarten zusammen gefasst.

Natürlich gehören zu einer Pancha Karma Ayurveda Kur auch die angenehme Ayurveda Massage, Stirnguss Therapien und die köstliche Ayurvedaküche. Yoga und Meditation rundet das Programm ab.

 

Was kann die Ayurveda Kur bewirken?

Die Kraft der Öle

Die optimale Kombination aus Ausleitung, bei uns auch gerne Detox genannt, und Verjüngung/Aufbau kommen Körper und Geist zugleich zugute. Da bei den Heilölen nicht gespart wird, werden bei den Anwendungen fettlösliche Toxine aus dem Körper geholt und die Energiereserven wieder aufgefüllt. Nach den meisten Ölbehandlungen fühlt man sich außerdem auch tiefenentspannt und geerdet. Die Substanz kehrt wieder in den Körper zurück, der Geist wird fokussiert und das Gedankenkreisen hat ein Ende. Zudem bringt man den Körper ins Schwitzen, was wasserlösliche Substanzen aus dem Körper befördert. Immer sind die Heilkräuter dabei, ob es nun die Kräuterdampfsauna, Kräuterbeutelmassagen, die Heilöle oder klassische Präparate zum Einnehmen sind.

Leichte Ernährung für ein leichteres Leben

Die brillant mit Gewürzen umgehende Ayurveda Ernährung muss Teil einer Ayurvedakur sein. Es soll hier nicht nur der Gaumen verwöhnt werden, es geht auch um eine möglichst schonende Kost, die dem Körper die Entgiftung leicht macht. Meist nimmt man schon sehr schnell Gewicht ab, wenn man nur die Pancha Karma Kost isst (Ich verlor in Indien damals 12kg in nur einem Monat). Das mag auch an den stoffwechselsteigernden Gewürzen liegen. Abführende Maßnahmen helfen zusätzlich nach. Die beste Kur bringt wenig, wenn das nötige Wissen für das Leben danach nicht vermittelt wurde. Aus diesem Grund ist ein Vortrags- und Kursangebot unerlässlich.

Die Ausleitung – wozu?

Laut Ayurveda werden nicht speziell Schwermetalle, Toxine oder Überbleibsel von Impfungen ausgeleitet, wie das in der alternativen Szene gerne besprochen wird. Es geht um das Prinzip der funktionellen Prinzipien, der Doshas. Diese Bioenergien können durch Verhalten und Ernährung steigen und in einem geschwächten Gewebe zu den für sie typischen Symptome oder Erkrankungen führen. Mehr dazu findet ihr hier. Das Gewebe in dem es zu Problemen kommt wird wiederum laut Ayurveda durch ein geschwächtes Stoffwechselfeuer (Agni) in Mitleidenschaft gezogen. Esse ich die falschen Kombinationen und Nahrungsmittel oder dauernd dazwischen und zu viel, kommt es zu Ablagerungen (Ama) im Magen-Darm Trakt und später in den Geweben. Diese blockieren den Fluss und Abtransport, erzeugen Schwellung, schlechte Zirkulation, Kälte, Schweregefühl, Schwäche und Müdigkeit. Weiters verursachen diese Ablagerungen Entzündungen und Autoimmunreaktionen. Die belegte Zunge und der klebrige Stuhlgang, wie auch der Blähbauch sind Anzeichen für eine solche Belastung mit „unverdauten“ Stoffen.

Kräutermedizin für akute und chronische Erkrankungen und Beschwerden einsetzbar

Vergessen wir bitte nicht, dass in den Kräutern viele Wirkstoffe stecken, die, wenn richtig eingesetzt,  auf schonende Weise die westliche Medizin unterstützen und in manchen Fällen auch ersetzen können. Eigene Erfahrungswerte und zumindest eine gut gemachte Pilotstudie zu Methotrexat vs. Ayurveda bei Rheuma weisen darauf hin. In Indien ist das aber schon seit 5 Jahrtausenden eine Realität, wo 80% der Menschen mit 1% des Gesundheitsbudgets behandelt werden. Auch bei uns gibt es die Phytopharmakologie, wenn sie auch nur am Rande unterrichtet wird, auf den Medunis. Jedenfalls wirken die Kräuter nach so einer Ayurveda Kur oft schneller und besser. Die Kurgäste beschreiben auch oft, dass sie sich jünger und leichter fühlen – was auf den verbesserten Gewebsstoffwechsel hinweist.

 

Wissenschaftliche Belege?

Ja, natürlich gibt es schon jede Menge moderne Forschung im Ayurveda. Ich habe die gängigsten Studien über die Wirkung der Ayurveda Kur hier zusammengefasst. Es gibt aber auch schon die ersten größeren Berufsverbände, die an wissenschaftlicher Zusammenarbeit in Europa interessiert sind, damit die Anzahl gut gemachter klinischer Ayurveda Studien (wie an der Charité Berlin oder im Immanuel Krankenhaus) stetig zunimmt.

Links und Videos:

Die aktuell von Dr. Scheidbach begleiteten Kuren finden Sie auch hier in der Übersicht oder auf der Homepages der gastgebenden Hotels Karnerhof in Loipersdorf und Stadthotel Brunner in Schladming

Videos:

Dr. Scheidbach über den Ayurveda im stationären Bereich – Was ist Ayurveda?

Dr Scheidbach über Ayurveda

Manualtherapie im Karnerhof, Puls- und Zungendiagnose bei Dr. Scheidbach

Karnerhof Manualtherapien

Yoga im Karnerhof

Karnerhof Kuren



Ayurveda Arzt in Graz - Dr. med. Daniel Scheidbach

Ayurveda-Beratung zur Gesundheitsvorsorge und bei medizinischen Fragestellungen, z.B. bei Verdauungsbeschwerden, Allergien, Autoimmunerkrankungen, Schmerzen im Bewegungsapparat, Rückenschmerzen, Schlafstörungen und psychischen Ungleichgewicht

Blutegelbehandlung bei Krampfadern, Tinnitus und Arthrose / Arthritis

Sinusitis Therapie bei chronischen Nebenhöhlenbeschwerden und Allergien

Dr. med. Daniel Scheidbach
MSc in Ayurvedic Medicine
Ayurveda Arzt in Graz

 

Newsletter

Interessante Informationen zu Ayurvedathemen und neuen Veranstaltungen bekommen Sie mit unserem Newsletter direkt zugestellt.

Melden sie sich zu unserem Newsletter an!