fbpx

Vata Steigt Im Herbst! 7 einfache Tipps für das Vata Dosha

Der Herbst ist da! Die Luft ist frisch, die Blatter sind bunt und die Tage werden zunehmend kürzer. Viele von uns merken aber schon ein paar Vata Dosha-Symptome: trockene Haut, kalte Füße, Verstopfung, Unruhe, Schlafstörungen usw. Im Ayurveda wird der Herbst dem Vata Dosha zugeordnet, denn beide haben die gleichen Eigenschaften wie Trockenheit, Rauheit, Bewegung und Kälte. Vata Dosha-Störungen im Herbst sind aber einfacher zu vermeiden als man denkt...

Durchfall und Blähungen, Verstopfung natürlich behandeln

Verdauungsstörungen wie Durchfall & Blähbauch - Ayurveda ist hoch effektiv!

70 % der Patienten in meiner Ayurvedapraxis leiden an Beschwerden des Verdauungstraktes. Durchfall und Verstopfung wechseln sich oft ab. Besonders nach dem Essen kommt es zu teils extremer Müdigkeit. Intoleranzen stellen sich ein, sind aber oft noch gar nicht klar festmachbar oder die Tests schlagen noch nicht an. Manchmal wird ein Nahrungsmittel nicht vertragen und je nach Verfassung dann doch wieder gut. Häufig sind Patientinnen untertags stark gebläht, der aufgetriebene Bauch schmerzt, ohne das Winde abgehen. Die Lebensqualität ist wesentlich beeinflusst und das Leid ist durchaus ernst zu nehmen.

Sodbrennen / Gastritis ohne „Magenschutz“ in den Griff zu bekommen?

Sodbrennen / Gastritis sind häufig - aber nicht alle Verdauungsstörungen sind säurebedingt

Wie heuer in einem Artikel im Standard zu lesen war, sind Pantoloc und Co längst nicht so harmlos, wie der Name "Magenschutz" deuten will. Wo Protonenpumpenhemmer (PPIs) sinnvoll bei Sodbrennen/Gastritis (besonders da, wo vermehrte Säure die Beschwerden verschlimmert oder verursacht) und deren Folgen eingesetzt werden, sollten sie bei Reizmagen und anderen "Verdauungsstörungen" wiederum eher nicht verwendet werden.