Psyche und Geist stärken mit Ayurveda und Yoga


Vortrag von Dr. Scheidbach in seiner Praxis in Graz-Umgebung (Tauchturm Seiersberg, 2. Stock)

"Hier wird darüber gesprochen, wie Ayurveda praktisch und selbst anwendbar dabei helfen kann, das Nervensystem zu beruhigen, an Substanz und Widerstandsfähigkeit zu gewinnen und endlich ausgeglichener zu werden. Der Vortrag verstehen sich als Service für meine PatientInnen, kann aber auch ganz ohne Vorwissen besucht werden."

Anmeldung über E-Mail ( office@vedizin.at ) oder Telefon (+43 660 497 19 72) erbeten, begrenzte TeilnehmerInnenzahl.

10 Euro Unkostenbeitrag bitte passend mitbringen, 50% davon spenden wir an den wohltätigen Verein „Friendcircle Worldhelp„.

Den Vortrag gibt es auch Online als Webinarmitschnitt zu kaufen auf vedimed.at/ - dabei sein ist natürlich besser!

Parkplätze vor dem Haus vorhanden (Tauchturm Seiersberg) - Anbindung mit Öffis über Linie 32 Endstation Seiersberg (gleich daneben)

 

Der Vortrag behandelt die Thematik sehr breit, hier ein kleiner Vorgeschmack, wie der Ayurveda unter anderem mit Burnout umgeht:

 

Burnout als Chance sehen

Der Mensch ändert oft nur etwas in seinem Leben und seiner zerstörerischen Einstellung, wenn das Leid zu groß geworden ist, um sich selbst noch als Macher wahrnehmen zu können. Das mag ein unangenehmer Endpunkt sein, eine existenzielle Krise, ein tiefer Abgrund aus dem kein Weg hinaus zu führen scheint.

Dennoch wohnt diesem Zustand eine großartige Chance der Selbsterkenntnis inne. Die wichtigen Fragen werden endlich gestellt und man sieht sich auf das blanke Selbst zurückgeworfen, ohne die Energie für weitere Ablenkungen zu haben. Wer bin ich? Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? Warum das ganze Leid? Brauch ich oder will ich all das wirklich? Was macht mich aus als Mensch?

Wenn man dazu gezwungen ist, eine längere Auszeit zu nehmen, fehlt es zumindest nicht mehr an der Zeit, die man sich all die Jahre nicht zur Regeneration und Bewusstmachung gegönnt hat. Was in so einer Situation oft fehlt, das ist die Kraft. Es braucht viel Kraft, einen Neuanfang zu wagen.

Ayurveda verjüngt und kräftigt bei Burnout

Was klingt wie ein billiger Slogan der Kosmetikindustrie ist bei genauerem Betrachten ganz logisch. Mittels der Herzratenvariabilität, einer Untersuchung, bei der man feststellen kann, ob sich das Nervensystem auch mal Regeneration gönnt, kann man dies schon wissenschaftlich nachweisen. (Autonomic Functions in Neurological Disorders, SATYAPRABHA, Professor, Department of Neurophysiology, NIMHANS, Banglore; IJPPAZ 95(5) (2015) S08/2 - Indian Journal of Physiology and Pharmacology; auch im physiologischen Institut der Meduni Graz wurden erste positive Versuche mit Ayurveda und HRV durchgeführt).

Aber mal weg von der noch in den Kinderschuhen steckenden modernen Beforschung des Ayurveda und hin zur Logik. Wenn sich ein von der WHO anerkanntes traditionelles Gesundheitssystem so sehr ins gesamte Leben einmischt, wie das der Ayurveda tut, und Burnout doch ein Lifestyleproblem ist, dann muss sich damit so einiges machen lassen.

Beginnen wir nur mal mit der auf dem Weg zum Burnout gerne vernachlässigten Ernährung. Hier hat der Ayurveda sehr viele Tipps auf Lager, wie man Typ-gerecht und auf seine Bedürfnisse abgestimmt, zu leichter und regelmäßiger Energieversorgung durch gesunde Ernährung kommt.

Weder Diätwahn, Fastenfallen (wenn auch richtig gemachtes Fasten einigen Typen gut tut, schadet es doch gerade bei schwacher Psyche und wenig "Substanz"), Vollkornidealismus oder einseitige Kuren sondern seit Jahrtausenden unveränderte und klar verständliche Ernährungsregeln kommen auf den Plan.

Die zweite Domäne des Ayurveda ist die Lifestyleanpassung bezüglich des täglichen Verhaltens. Ayurveda hat bei Burnout eine klare Idee, wie man zu Schlafen und zu Wachen hat. Yoga als Schwesternwissenschaft der Rückverbindung zum wahren Selbst dient in perfekter Harmonie mit seinen Atemübungen, Meditationen und der physischen Kräftigung, besonders aber auch, und das wird gerne vergessen, mit seiner Philosophie, welche die westliche Lebensart sofort enttarnt und durchblickt.

Kommen dann noch die Heilkräuter mit nachweislich adaptogenen, Stresshormon senkenden, entzündungshemmenden, antioxidativen, usw. Eigenschaften dazu und wird das Ganze mit blutdrucksenkenden und schlaffördernden Ganzkörperölmassagen und Stirngusstherapien abgerundet, sieht man wieder, dass es viele Wege zur Stärkung der Psyche und des Körpers gibt. Details dazu im Vortrag!

zurück zur Hautpseite

 

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. med. univ. Daniel Scheidbach, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: